Hund im Sommer 2015 im Auto gelassen - Erfahrungsbericht

Hund im Sommer 2015 im Auto gelassen - Erfahrungsbericht - 5.0 out of 5 based on 2 votes

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

hund sommer auto gelassenJedes Jahr wenn der Frühling und damit die wärmeren Temperaturen beginnen, wird überall darauf hingewiesen dass man Hunde (und natürlich auch Kinder) nicht alleine im Auto lassen sollte! Überall wird auch mit eingeschlagenen Scheiben gedroht wenn jemand sowas sieht. Doch was wenn man dann wirklich vor einem Auto steht in em ein Hund sitzt? Ich war am Wochenende zum ersten mal in dieser Situation und schildere hier mal mein Erlebnis dazu:

 

Auto in der Sonne mit bellendem Hund entdeckt

Hier mein Erfahrungsbericht dazu:

  • 10 Uhr: Das erste mal den Hund im Auto auf dem Crivitzer Krankenhaus Parkplatz gesehen. Wer weiß wie lange er da schon drinne war. Alle Scheiben hoch, kein Wasser drin und auch in der vollen Sonne geparkt. Ich bin erstmal in der Nähe noch etwas weiter rum gelaufen und hab gewartet ob der besitzer vielleicht wirklich nur kurz weg ist.

    • 10.10 Uhr: Noch immer keiner zu sehen, also kurz gegooglet wie die richtige Vorgehensweise wäre - erst also versuchen Besitzer ausfindig zu machen und dann Polizei anrufen: Dann bin ich gleich ins Krankenhaus und habe versucht den Besitzer ausfindig zu machen. Keine Chance.

    • 10.20 Uhr: Zum ersten mal dann die Polizei angerufen die nach dem Nummernschild fragte und jemanden vorbei schicken wollte.

  • 10.50 Uhr: Polizei nochmal angerufen da noch keiner kam. Dort wurde mir gesagt die haben den Besitzer angerufen, der ist in der Notaufnahme und will sich gleich drum kümmern. Polizei hat dann nochmal dort angerufen da ja bereits eine gute halbe Stunde vergangen ist.

  • 11.20 Uhr: Gerade wo ich nochmal die Polizei anrufen wollte kam die Uschi raus mit Gipsarm. Gab dann noch ein kleines Wortgefecht. Hat natürlich üüüüberhaupt nichts falsch gemacht und war noch nicht mal eine Stunde weg ihrer Meinung nach. Ist klar... Ihr Hund ist sonst immer den ganzen Tag draußen und läuft mit Pferden rum usw. - das bedeutet für Sie also dass ein Hund Stundenlang im Auto im Sommer in der Sonne verbringen kann...

Traurig zu sehen war dass viele einfach vorbei gegangen sind. Selbst welche mit Hund. Der Wauzi saß hinten auf der Hutablage und hat die erste Zeit lang noch gebellt, so dass ihn keiner übersehen konnte. Erst später hat er sich dann die meiste Zeit ganz vorne im Schatten verkrümelt. Wieso geht man da einfach vorbei? ist es den leuten wirklich egal oder traut sich nur keiner etwas zu unternehmen? ich habe den kleinen Jack Russell jedenfalls die ganze zeit beobachtet. Bin zwar immer etwas weiter weg gegangen um ihn nicht auch noch aufzuregen aber habe immer mal wieder rein geschaut wie es ihm geht und zur Not wäre die Scheibe flöten gegangen. 

Wie sind Eure Erfahrungen? habt Ihr auch schon mal einen Hund im Auto gesehen und etwas unternommen?

hund sommer auto gelassen 3 hund sommer auto gelassen 2

 

 

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

ADCADA black 2

 

existenzgruender2017

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok